Fußballerwehwehchen Teil 3

Ein Syndesmoderiss ist eine Verletzung, die bei Fußballern gelegentlich vorkommt. Was ist das eigentlich?

Die Syndesmose ist die Verbindung zwischen Schienen und Wadenbein. Das ist eine Bandstruktur. Die kann auch reißen. Wenn das passiert, driften Waden- und Schienenbein auseinander. Es kommt dann immer drauf an, welcher Art diese Verletzung ist. Es gibt Formen, da ist das Band knöchern ausgerissen, dann wird es wieder angenäht. Manchmal wird auch eine Feder eingesetzt. Aber das Sprunggelenk funktioniert eben nur, wenn die Gael aus Schienen- und Wadenbein auf und zu gehen kann und das kann sie nur, wenn das Band intakt ist.

Wie lange dauert es, bis die Spieler nach einem Syndesmoseriss wieder fit sind?

Wenn das Band tatsächlich gerissen ist, muss operiert werden. Damit ist man dann ganz schnell bei rund zwölf Wochen, ehe der Spieler wieder fit ist. Oft fühlen sich Spieler aber zu Beginn dann noch nicht wieder ganz sicher. Das Problem hat man bei Bandverletzungen häufig.

Schnell wieder fit werden!

Die AOK Nordost, Gesundheitspartner von Hertha BSC, hat für euch Informationen zu ihren Leistungen zum Thema Rehasport und Funktionstraining zusammengestellt.