Herthas U17 gewinnt den Youngster Cup!

Paris Saint-Germain, FC Valencia, PSV Eindhoven und FC Bayern München: Das Teilnehmerfeld des vom 1. FC Union in Luckenwalde ausgerichteten Youngster Cups war am vergangenen Wochenende mit internationalen und nationalen Topclubs versehen. Doch die Trophäe ging nicht nach Frankreich oder nach Spanien, der Pokal blieb in Berlin – und zwar im Lager unserer Blau-Weißen!

Von Spiel zu Spiel gesteigert

Den Start in Gruppe B verpatzten unsere 'Bubis' jedoch. Gegen die U17 von Eintracht Frankfurt verlor das Team von Trainer Oliver Reiß mit 0:1. Durch einen klaren 3:0-Erfolg – Oliver Rölke (2) und Pepe Pereira Mendes waren die Torschützen – gegen die PSV Eindhoven zum Abschluss des ersten Turniertages am Samstag und zeitgleich passenden Ergebnissen der Konkurrenz machten unsere Blau-Weißen trotz der Auftaktniederlage den Einzug ins Halbfinale perfekt. "Nach dem ersten Spiel, das wir verschlafen haben und in dem wenig Esprit von unserer Seite drin war, haben wir uns im weiteren Turnierverlauf enorm gesteigert", kommentierte Coach Reiß.

Erst Valencia, dann Paris – Nkili bester Spieler des Turniers

Die vom Übungsleiter angesprochene Verbesserung machte sich vor allem am Sonntag bemerkbar. Erst schossen Leander Popp und Eliyas Strasner unsere B-Junioren mit einem 2:0 gegen Valencia ins Endspiel, ehe im Finale – das Sport1 live übertragen hatte – auch Paris Saint-Germain kein Stolperstein für unsere Spreeathener war. Gegen den Nachwuchs des französischen Spitzenvereins erzielte Popp vor rund 1.000 Fans in der Arena des FCU, die Schauplatz fürs Finale und das Spiel um Platz 3 war, den goldenen Siegtreffer. Im Anschluss kannte der Jubel keine Grenzen. Neben dem Teamerfolg stellten die Herthaner in Aseko Nkili auch noch den besten Spieler des Turniers. Ein rundum gelungenes Wochenende in blau-weiß!

"Im Gruppenspiel gegen Eindhoven hatten wir als gesamte Mannschaft auf und neben dem Platz eine beeindruckende Energie auf dem Rasen. Da ist etwas entstanden, das uns einen enormen Spirit gegeben hat. Defensivaktionen wurden genauso gefeiert wie Tore", nannte Reiß den entscheidenden Faktor für die erfolgreiche Performance. "Dieser Funke ist auch zum Publikum übergesprungen. Da war richtig Leben und ein Miteinander drin. Diese Energie – mit einer Steigerung von Spiel zu Spiel – hat uns ins Finale und schlussendlich zum Sieg geführt! Das hat großen Spaß gebracht", freute sich der 38-Jährige abschließend.

Endlich: Punktspielstart am Samstag

Mit der eingefahrenen Trophäe im Gepäck steigt die Vorfreude auf das kommende Wochenende: Am Samstag (14.08.21, 11:00 Uhr) startet unsere U17 nach langem Warten mit einem Auswärtsspiel bei Holstein Kiel in die Saison 2021/22 der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost.