Kürbis macht fit: Die Kürbissuppe

Zutaten für 4 Personen
Zeit 50 Minuten

Kürbis avanciert zum neuen Superfood-„Gemüse“. Wenig Kalorien, viele Vitamine – klingt wie die perfekte Kombination? Wir verraten euch, was ihr noch nicht über den Halloween-Klassiker wusstet.

1. Kürbisse sind botanisch gesehen Beeren.

2. Wenn ein Kürbis reif ist, klingt er beim Draufklopfen hohl.

3. Kürbiskerne sind super gesund. Sie liefern wichtige Nährstoffe und können vorbeugend gegen viele Krankheiten, wie zum Beispiel Krebs (mit dem Bestandteil Alpha-Carotin), wirken. 

4. Kürbis hat kaum Kalorien – und zwar lediglich circa 25 Kilokalorien pro 100 Gramm. 

5. Kürbis mach schön (er enthält zum Beispiel Kieselsäure für Haare und Nägel) und fit (durch den hohen Eisengehalt wird unser Immunsystem gestärkt).

Zutaten

  • 800 g Hokkaidokürbis
  • 600 g Mohrrüben
  • Ein Liter Gemüsebrühe
  • 500 ml Kokosmilch
  • Eine Zwiebel
  • Ingwer nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Kräuter wie Petersilie oder Koriander zum Garnieren

Zubereitung

Schäle zunächst Kürbis, Mohrrüben, Ingwer und Zwiebel und schneide sie dann in grobe Stücke. Dünste diese Zutaten anschließend in Butter an. Gieße die Zutaten dann mit Brühe auf und lasse sie circa 15 Minuten kochen, bis sie weich sind. Püriere dann alles zu einer Masse, rühre die Kokosmilch unter und schmecke die Suppe dann nach deinem Gusto ab. Wenn es schick aussehen soll, garniere die Suppe auf dem Teller mit etwas Grün.